Vom Salzgittersee in die Tauchreviere der Welt

Bei der TG Sepia lässt sich der Tauchsport professionell erlernen.

Die Handbewegung von Melanie Grobe zeigt: alles in Ordnung. Mit Tauchlehrer Harald Wiegleb wird die Ausrüstung gecheckt.                                              <b>Schildener</b>
Die Handbewegung von Melanie Grobe zeigt: alles in Ordnung. Mit Tauchlehrer Harald Wiegleb wird die Ausrüstung gecheckt.

Lebenstedt Am Salzgittersee lässt sich hervorragend Tauchen lernen. Möglich ist das bei der Tauchabteilung „TG Sepia“, der Turn- und Sportgemeinschaft Jugenddorf Salzgitter.

„Wer hier tauchen lernt, kommt überall auf der Welt zurecht“, erklärt Abteilungsleiter Oliver Arsenjuk bei einem Besuch in der TG Sepia-Tauchbasis am Salzgittersee. Zwar dürfe überall am See getaucht werden, ein- und ausgestiegen werden dürfe jedoch nur an der Tauchbasis. „Hier gibt es das meiste zu sehen“, sagt er. Neben vielen Fischen und dem Bewuchs finde man auf dem Grund des Sees auch Überreste des alten Kieswerks.

„Wir hatten hier schon Sichtweiten von unter zwei Metern, dieses Jahr ist die Sicht aber wieder top“, erklärt er weiter. Gerade kommen Harald Wiegleb und Melanie Grobe aus dem Wasser. Sie erklären, wie der Gerätecheck vor dem Tauchgang abläuft. Getaucht werde grundsätzlich zu zweit, erklärt Wiegleb. Die Ausrüstung wird im Wasser gegenseitig gecheckt. Zu Corona-Zeiten geht das nur mit Maske auf und dem eigenen Mundstück des Atemreglers anstatt mit dem des Gegenübers.

Im Trockenen zeigen sie kurz, wie das geht. Wiegleb kontrolliert den Druck der Pressluftflasche, die die für den Tauchgang benötigte Atemluft enthält. Grobe formt mit der Hand das Zeichen für OK. 200 Bar habe die Flasche, wenn sie richtig gefüllt sei, erklärt Arsenjuk. Das reiche, um einmal bequem der Länge nach durch den See zu tauchen oder um eine halbe Stunde an der tiefsten Stelle zu tauchen. Die liege im See bei zirka zwölf Metern.

„Bei 50 Bar Restdruck wird es Zeit aufzutauchen.“ Der Tauchgang sei dann für alle beendet. Probleme mit Dekompression gebe es im Salzgittersee nicht. „Das fängt erst um die 30 Meter Wassertiefe an.“ Das Tolle am Tauchen sei, dass man die Stunde nur bei sich sei, mit den Elementen und – so vorhanden – auch mit den Tieren und Pflanzen unter Wasser.

Wer tauchen lernen möchte, fängt mit der Basisausbildung im Hallenbad an. „Ganz wichtig ist, die richtige Wasserlage und den richtigen Flossenschlag für das Tauchen und Schwimmen unter Wasser zu lernen“, sagt der Abteilungsleiter. Je besser man sich im Wasser bewege, um so weniger Pressluft verbrauche man und umso länger könne getaucht werden. Ähnlich wie beim Schwimmabzeichen gebe es auch beim Tauchen Bronze, Silber und Gold, abgestuft nach Tiefen.

Tauchausrüstung könne man sich zunächst beim Verein leihen. „Für den Anfang reichen Flosse, Maske und Badehose. Später sollte man sich einen eigenen Taucheranzug zulegen“, so Arsenjuk. Wen das lockt: Der nächste Tauchlehrgang startet im September.



Am 09. April 2020 verstarb plötzlich und unerwartet
unser Vereinskamerad und Freund

Jochen Trost

  
* 11.03.1938       † 09.04.2020

Jochen war 36 Jahre Mitglied der Tauchgemeinschaft Sepia Salzgitter und mit seinen fast    
  8.000 Tauchgängen zweifellos der engagierteste Sporttaucher in Salzgitter.

Er war in unserer Abteilung viele Jahre lang als Kompressorwart und auch als Saunawart tätig.
Bis zuletzt leistete er unzählige Arbeitsstunden für seine „Sepia“ und dies, obwohl er in seinem hohen Alter eigentlich von Pflichtstunden befreit war. Und wenn es darum ging etwas für die Gemeinschaft zu tun, stand Jochen immer an erster Stelle.
Er bleibt ein großes Vorbild für seine Vereinskameraden.
Sein Tod hinterlässt eine große Lücke, die nicht so schnell zu schließen sein wird.
„Old Joe“ wir werden dich vermissen und stets in dankbarer Erinnerung behalten.
                    Die Vereinsmitglieder der TG Sepia Salzgitter
 
​               Bleibt alle gesund - bis bald !


Die TG Sepia trauert um einen langjährigen Unterstützer.
Seit mehreren Jahrzehnten war Gerhard Profus in seiner Funktion als Feuerwerker maßgeblich am Erfolg unseres Fackelschwimmens beteiligt.
Mit seinen brillanten Höhenfeuerwerken begeisterte er jedes Jahr am Ostersonntag tausende Bürger in Salzgitter.
Unser Tauchsportverein wird ihm ein würdiges Andenken bewahren.



 






1.000 Jahre Unterwasser
 
 
Insgesamt sind mehr als 20 Mitglieder gleichzeitig im Salzgittersee abgetaucht. Motiviert durch diese Aktion, will die Tauchgemeinschaft im nächtes Jahr die 2.020 Jahre schaffen.
 

 
 
 
Wir haben jetzt auch einen Fan-Shop!

schaut doch einmal rein...
hier der Link:
   
 




 
      
 
 

Aktuelle Termine

   Link zum  Kalender   
 
 
 

Jahresübersicht 2020
18.01. Funktioneressen
23.01. Fahrt zur Boot (Bitte bis zum 6.12. in die Liste eintragen)
2.2 Fasching
29.2 Antauchen mit TC Seestern
 Muschel Essen ein neuer Termin ist in Arbeit
6.3 JHV Förderverein TG Sepia
11.3 Abteilungsversammlung TG Sepia
JHV TGJugenddorf verschoben
30.05 Fackelschwimmen
13.6 - 14.6 Kindertauchen vom TLN
06.09Vereinsmeisterschaft
10.10 - 11.10 SK Nachttauchen
28.11 Ball der Wassersportler
6.12 Nikolausgrillen
13.12 Weihnachtsfeier
 
 
  Montag   03.08. Hallenbad  Corona Regelung
Mittwoch 12.8 11er Rat Mittwoch 9.9 11er Rat


 
Montag 01.06  Hallenbad Corona Regelung
Samstag / Sonntag 10.10 - 11.10 SK Nachttauchen
Mittwoch 14.10 11er Rat
 

 

clix2go - simple to web

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos